Hier dürfen alle Sänger sein

Nachricht 01. August 2019
Jacobinis
(Foto: privat)

Motorenbrummen im Ge­mein­dehaus, gefolgt von einem freundlichen „Ni Hao“, dann „p p ts tsch“. Wer durch die Scheiben der großen Fenster­front im Gemeindehaus schaut, wird erstaunt sehen, wie sich Mädchen und Jun­gen gegenseitig den Rücken abklopfen und rückwärts, vor­wärts oder auf Zehenspitzen durch den großen Saal gehen.

Für den Beobachter mag es seltsam wirken - für die Kinder, die sichjeden Freitag um 15:00 Uhr im Gemein­dehaus treffen, sind diese Übungen ganz normal. Denn die Kinder sind alle Mitglieder der „Jacobinis“, des Kinderchores von St. Jacobi. Körper-, Atem- und Stimmübungen werden von der Leiterin, Judith Schlupp, in fantasievolle Geschichten verpackt. So kann die Stimme angewärmt und trainiert werden ohne dass Langeweile aufkommt. Auch die weitere Probe ist abwechslungsreich gestaltet. Stehend, sitzend, Klatschrunden, Brainstorming zu den Liedern, tanzen und immer wieder Bewegung – so werden die Lieder erarbeitet. Judith Schlupp, die staatl. geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, gestaltet die Proben mit festen und variablen Elementen. Begrüßungs-, Geburtstags- und Abschlusslied bilden dabei die festen Elemente, genauso wie der strukturierte Probenablauf. Die Einsinggeschichte und die Art, ein Lied zu lernen, variieren.

In den Proben sitzt Petra Janßen am E-Piano und unterstützt die singen­den Kinder mit ihrem Melodiespiel. Für eine abwechslungsreiche Begleitung sorgt Ilona Schuseil an der Gitarre. Die ortsansässige Gitarrenlehrerin ist vor ca. anderthalb Jahren dazu gestoßen und bereichert seitdem den Kinderchor musikalisch. Vierte im Bund ist Eva Chabinskaja, die Frau für alle Notfälle. Wird ein Pflaster gebraucht oder muss ein Kind vorzeitig abgeholt werden, Eva kümmert sich darum. So können die Proben ohne große Verzögerungen durchgeführt werden. Außerdem verhilft sie durch ihre Bühnenerfahrung den Kindern zu einem guten Auftritt.

Während des Jahres gibt es fixe Termine, an denen der Kinderchor zu hören ist. Die Serenade, der Gottesdienst zum 4. Tauftag oder das Advents­singen sind ohne den Chor schon nicht mehr denkbar. Dazu kommen Auftritte auf Weihnachtsfeiern oder im Altenheim. Besondere Highlights sind die Singspiele, die etwa alle anderthalb Jahre entweder zu Weihnachten oder im Sommer aufgeführt werden. Auch für nächsten Sommer ist wieder etwas in Planung. Das Repertoire besteht aus modernen Kinderliedern mit größtenteils christlicher Ausrichtung.

Na, Lust bekommen?

Durch einige Abgänge (u.a. wegen Schul­wechsel) haben wir wieder ab

Freitag, 23. August um 15:00Uhr im Gemeindehaus von St. Jacobi (Rodenberg, Grover Straße 32)

Platz für neue MitsängerInnen.

Wenn du zur Grundschule gehst und gerne singst, dann melde dich doch unter kontakt@caminandova.de

Wir freuen uns auf dich!

Quelle: Gemeindebrief August / September 2019