Frieden - eine globale Herausforderung

Nachricht 08. Februar 2020

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

am Montag, den 9. März, 19.30 Uhr im Gemeindehaus.

In der Wahrnehmung unserer Welt erleben wir äußerst kritische Entwicklungen:

Die Weiterführung der Rüstungsspirale, immer neue Gewaltexzesse, die Zunahme militärischer Konfliktlösungen.

Schrankenlose Ausbeutung von Ressourcen, Zerstörung von Lebensgrundlagen durch die Klimakatastrophe zu Gunsten der Industrieländer.

Flüchtlingsströme in nie gekanntem Ausmaß als Folge von Krieg,

Armut, Hunger, Klimakatastrophe und wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit

Missbrauch der Religion durch fundamentalistische Kräfte

Kapitalismus

Wir sind als Christen herausgefordert, Stellung zu beziehen, weil Gott ein Gott des Friedens, der Gerechtigkeit und der Liebe ist.

Deshalb müssen wir verantwortlich handeln und diesen umfassenden Frieden/Schalom, den Gott uns schenkt, mit unserem persönlichen Glauben und Handeln bezeugen und dazu beitragen, dass Frieden und Gerechtigkeit zur Grundlage aller menschlichen Beziehungen und allen Lebens auf der Erde Gottes werden.

Das ist eine globale Herausforderung. Und dafür ist auch der interreligiöse Dialog notwendig, damit die verschiedenen Religionen ihre gemeinsame Verantwortung für den Frieden wahrnehmen.

Referent: Pastor i.R: Dieter Meimbresse, Friedensbeauftragter des Kirchenkreises.

Musikalische Begleitung: Jutta Scholz

Quelle: Gemeindebrief Februar / März 2020